Über mich

Thomas Arjun Pallien

Als gebürtiger Kölner mit deutsch-indischen Wurzeln bin ich in beiden Kulturen zu Hause. 
Seit meiner Kindheit lebe ich mit der deutschen und der indischen Kultur. 
Im Jahr 2001 gründete ich gemeinsam mit Freunden die Career Consulting GmbH, die sich der Vermittlung von indischen IT-Fachkräften nach Deutschland (Greencard) widmete. 
Mit dem Wissen und Erfahrungsschatz von damals und nach Abschluss eines MBA-Studiums in Indien entwickelte ich schließlich Jahre später ein interkulturelles Trainingskonzept für Fach- und Führungskräfte, welches das jeweilige Kulturverständnis schult und typische Konflikte vermeiden hilft. 
Mittlerweile arbeite ich seit knapp 10 Jahren erfolgreich als interkultureller Trainer mit Unternehmen, Behörden, Hochschulen und Nichtregierungsorganisationen zusammen. 
Meine Seminarsprachen sind Deutsch und Englisch. 

Beruflicher  Werdegang

Nach einer Fremdsprachenausbildung in Köln und Liverpool studierte ich Rechtswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre und Südasienwissenschaften in Köln, Berlin und bei Neu Delhi (Indien). 
Im Anschluss an das Rechtsreferendariat war ich zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der RWTH Aachen und anschließend als Rechtsanwalt für Steuer- und Unternehmensrecht in Berlin tätig. Seit Anfang 2017 bin ich im Staatsdienst und fertige zugleich eine Doktorarbeit zum indischen Unternehmensrecht an. Zudem unterrichte ich als Lehrbeauftragter am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und an der Technischen Universität Berlin. 
  

Trainerqualifikation 

In meiner betriebswirtschaftlichen Abschlussarbeit, die am Lehrstuhl für Personalmanagement & interkulturelle Führung von Prof. Dr. Marion Festing betreut wurde, setzte ich mich intensiv mit den verschiedenen kulturvergleichenden Modellen nach Hofstede, Trompenaars, Hall und dem Kulturstandardmodell nach Alexander Thomas auseinander. Damit konnte ich den theoretischen Grundstein für meine spätere Tätigkeit als interkultureller Trainer legen. Da ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter regelmäßig Lehrveranstaltungen an der Hochschule abhielt, wollte ich mich didaktisch und methodisch fortbilden und schloss daher an der RWTH Aachen das hochschuldidaktische Zertifikatsprogramm "Excellence in Academic Teaching" ab. Weitere Qualifikationen erwarb ich u.a. in einer einjährigen NLP-Ausbildung am Institut für angewandte Positive Psychologie sowie in einer Mediationsausbildung an der Justizakademie des Landes Brandenburg.

  

Publikationen (Auswahl) 

- Das neue indische Gesellschaftsrecht, in:  ZfRV 2014, 87-94 (gemeinsam mit Prof. Dr. Janine Wendt,
  geb. Oelkers) 

- Rechtsgrundlagen des erfolgreichen Markteintritts in Indien, in: The Outsourcing Journal, 3/2012, 48-56
  (gemeinsam mit Rechtsanwalt Dr. Oliver S. Hartmann, LL.M.) 

  

Mitgliedschaften 

- Deutsch-Indische Juristenvereinigung e.V. Berlin (Vorstandsmitglied)

- Deutsche Gesellschaft für Asienkunde (DGA) e.V. in Hamburg (Arbeitskreis Neuzeitliches Südasien) 

- Deutscher Outsourcing Verband e.V. 

- Deutsch-Indisches Kinderhilfswerk e.V. in Köln

Teilnehmerstimmen  

(Inhouse-Seminar Bayer Business Services GmbH)

"Ein sehr sympathischer Trainer, der die Inhalte interessant vermittelt."

"Sehr authentisch!"

"Ein Dozent mit hoher fachlicher und menschlicher Kompetenz."

Teilnehmerstimmen

(Inhouse-Seminar Bayer CropScience AG)

"Herr Pallien trat sehr authentisch auf und konnte mit seinem Fachwissen überzeugen."

"Der Trainer führte sehr gute anschauliche Beispiele zu den Kulturenunterschieden Deutschland vs. Indien an. Sehr empfehlenswert"

"Das Training hat meine Erwartungen sogar übererfüllt."

Teilnehmerstimmen

(Einzeltraining BASF Coatings GmbH)

"You are a very engaging and captivating trainer who kept our attention through out the day and covered a range of topics, both Indian and German cultures and the differences of these two cultures which appealed to both of us. We feel better equipped to cope up and manage with the cultural differences after completing the training. Your suggestions have really helped us in enhancing our understanding of the German culture & lifestyle."